Wenn kein Weg mehr an der Verwertung vorbeiführt

Auto verschrotten in Heidelberg

Irgendwann kommt für jedes Auto einmal der Zeitpunkt, an dem es nur noch verschrottet werden kann. Vielleicht ist es in die Jahre gekommen oder hat einen größeren Schaden, dessen Reparatur sich einfach nicht mehr lohnt. Der richtige Weg ist hier der Gang zum Autoverwerter, der sich um alles Notwendige kümmert. Allerdings sollten Sie einige Dinge beachten, die wir Ihnen im folgenden Artikel erklären möchten.

Der letzte Weg

Ist Ihr Fahrzeug zu Alt oder nicht mehr fahrtüchtig, sollten Sie es verschrotten lassen. Damit dies auch umweltgerecht und gesetzeskonform geschieht, sollten Sie einen zertifizierten Autoverwerter wie die Autoverwertung Heidelberg aufsuchen. Diese kümmern sich um die fachgerechte Verschrottung. Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Fahrzeug nicht einfach irgendwo abstellen dürfen, bis es irgendwann verrottet. Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie aber einige Dinge beachten. 

Vorbereiten zum Verschrotten

Zuerst müssen Sie einige Vorbereitungen treffen, bevor Sie das Auto an einen Verwerter übergeben. Melden Sie Ihr Fahrzeug bei Ihrer Zulassungsstelle ab. Hierzu benötigen Sie den Fahrzeugbrief und den Fahrzeugschein. Heute nennen sich diese Zulassungsbescheinigung Teil I und II. 

 

Einfacher und günstiger ist es aber, wenn Sie diese Aufgabe dem Verwerter überlassen. Die Autoverwertung Heidelberg übernimmt diese Aufgabe auf Wunsch für Sie kostenlos. Somit können Sie sich den Gang zur Behörde schon einmal sparen. Ob Sie für Ihr Fahrzeug noch Geld bekommen, hängt vom Zustand und der Nachfrage der gebrauchten Ersatzteile ab. Sicher ist aber, dass bei den meisten Betrieben die Entsorgung und die Abholung kostenlos sind. Der Verwertungsbetrieb zahlt für den kompletten Vorgang circa 100 Euro, die er sich durch den Verkauf der Ersatzteile in seinem Betrieb oder über einen Autoverwerter Online Shop wieder reinholt. 

Der Abschied naht

Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihr Auto selbst zum Verwerter bringen oder der Schrotthändler dieses abholt, Sie müssen sich irgendwann verabschieden. Halten Sie zur Übergabe die Zulassungsbescheinigungen, die Autoschlüssel und die Kennzeichen bereit. Vergewissern Sie sich vorab, ob Sie alle persönlichen Dinge entnommen haben. Denn befindet sich Ihr Auto in der Schrottpresse, gibt es kein Zurück mehr. Bei der Übergabe oder der Abholung erhalten Sie einen Verwertungsnachweis vom Händler. Nun müssen Sie sich wohl von Ihrem „Schätzchen“ verabschieden und es wird Zeit auf Lebe wohl zu sagen. 

 

Sollten Sie die Abmeldung selbst vornehmen wollen, müssen Sie nun noch mit dem Verwertungsnachweis und den Nummernschildern zur Kfz-Zulassungsstelle und dort Ihr Auto endgültig abmelden.