Autoteile vom Schrottplatz als Alternative

Autoteile vom Schrottplatz

Wenn Sie ein älteres Auto fahren haben Sie vielleicht auch schon die Erfahrung gemacht, dass die Reparaturen sich langsam häufen. Gehören Sie auch zu den Menschen die dann eine teure Vertragswerkstatt aufsuchen und dort die teure Reparatur bezahlen? Das muss so nicht sein. Denn oft reichen auch Autoteile vom Schrottplatz. Besonders wenn nur kleine Teile gewechselt werden müssen, können Sie hier viel Geld sparen. 

Günstige Ersatzteile vom Autoverwerter

Besonders bei älteren Fahrzeugen ist es meist möglich defekte Teile durch gebrauchte Autoteile vom Schrottplatz zu ersetzen. Aber auch für viele neue Fahrzeuge finden Sie hier oft Kfz-Ersatzteile die quasi noch neu sind. Beispielsweise weisen Teile wie die Scheinwerfer oder die Rückleuchten keinen Verschleiß auf. Und auch ein Spiegel kann problemlos bei der Autoverwertung Heidelberg erworben werden. Die günstigen Preise sind auch der Grund, warum viele Bastler zuerst einmal auf dem Schrottplatz nach dem begehrten Ersatzteil suchen. Wenn Sie die Reparatur selbst durchführen können, kann sich ein Besuch durchaus lohnen. Das Geschäft ist für beide Seiten ein gutes. Der Schrotthändler erreicht durch den Verkauf einen höheren Preis, als wenn er das Fahrzeug der Verwertung zuführt und Sie erhalten ein günstiges Ersatzteil. Aber auch viele Werkstätten bieten heute bereits an, statt eines neuen Teiles ein gebrauchtes Ersatzteil zu verwenden. Allerdings sollten Sie dabei bedenken, dass der Aus- und Einbau Ihre Zeit kostet. 

Autoteile vom Schrottplatz schonen Ihr Portemonnaie

Wenn Sie das erste Mal einen Schrottplatz aufsuchen werden Sie sich vielleicht über die Fülle der dort angebotenen Ersatzteile wundern. Zwar ist die Auswahl nicht immer so groß wie bei den Ludolfs aber häufig finden Sie dort das Teil wonach Sie gesucht haben. Entweder sind die Teile bereits ausgebaut oder Sie haben die Möglichkeit dieses vor Ort selbst auszubauen. Achten Sie dabei darauf, dass es sich auch wirklich um das gleiche Teil handelt. Schon eine Abweichung vom Baujahr kann bedeuten, dass hier ein anderes Teil vom Hersteller eingebaut wurde. Auch bei Ihren Reparaturen sollten Sie in erster Linie an Ihre Sicherheit denken. Die Reparatur sollten Sie nur dann selbst vornehmen, wenn Sie entweder über die entsprechenden Fachkenntnisse verfügen oder es zu keinem Sicherheitsrisiko kommt.

Auf diese Punkte sollten Sie achten

Wenn Sie keinen Schrottplatz in Ihrer Nähe haben, können Sie sich auch im Internet nach einem gebrauchten Autoteil umschauen. Auch hier finden Sie zahlreiche Anbieter, die Ihre Autoteile über eigene Online-Shops zum Verkauf anbieten. Hierbei sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Händler auch zertifiziert sind. Aber es gibt für Autoteile auch spezielle Portale in denen Sie neue und gebrauchte Ersatzteile finden. 

 

Wenn Sie von Privat kaufen sollten ist es wichtig zu wissen, dass Sie in diesem Fall keine Garantie auf das Ersatzteil erhalten. Natürlich sollte das Teil bei Lieferung funktionieren. Sollte es aber nach einer Woche wieder defekt sein, ist das Ihr Problem. Auf die Bilder können Sie sich in Zeiten von Photoshop sicherlich auch nicht mehr verlassen. Wenn möglich sollten Sie dann das Ersatzteil vorab besichtigen.

Diese Teile sollten Sie nur neu kaufen

Allerdings gibt es auch Ersatzteile, die Sie nicht gebraucht kaufen sollten. Hierbei handelt es sich um alle sicherheitsrelevanten Kfz-Teile wie zum Beispiel die Bremsen. Das Risiko ist einfach zu hoch. Möchten Sie hier Geld einsparen, schauen Sie sich nach Ersatzteilen in Erstausrüster-Qualität um. Auch hier ist es möglich problemlos einige Euros einzusparen. Kfz-Anbauteile oder einen Auspuff können Sie aber bedenkenlos gebraucht kaufen.